Berufsinformation – Häufige Fragen

1. Wo erhalte ich für meine Bewerbung die notwendigen Formular und den Bewerbungsbogen?
Den Bewerbungsbogen und die weiteren Formulare erhalten Sie im Rahmen eines persönlichen Gespräches, Infoveranstaltungen oder von der Homepage als Download.

 

2. Wie sieht eine komplette Bewerbungsmappe aus?

  • Bewerbungsbogen (vollständig ausgefüllt und unterschrieben)
  • Zusatz zum Bewerbungsbogen (unterschrieben)
  • Lebenslauf aktuell (unterschrieben)
  • Zeugnisse in beglaubigter Kopie
  • Geburtsurkunde (Kopie)
  • Augenärztliches Attest nur bei beeinträchtigter Sehleistung
  • Sportabzeichen „Silber“ DOSB-Prüfkarte in beglaubigter Kopie
    oder optional
    am Tag des Einstellungstestes einen einmaligen 3.000-m-Lauf in der nach dem DOSB
    geforderten „Silber“-Zeit. Mit allen Konsequenzen für den Einstellungstest.
  • Nachweis Fahrerlaubnis Klasse B/Klasse 3 (Kopie vom Führerschein)
  • Auskunft aus dem Kraftfahrtbundesamt (KBA) (auch wenn kein Führerschein vorliegt)
  • Fragebogen zur Verfassungstreue (unterschrieben)
  • Erklärung Muttersprache (nichtdeutsche Bewerber)
    • Beglaubigte Kopie des Reisepasses
    • Unbefristete Aufenthaltserlaubnis/Aufenthaltsberechtigung
  • Ggf. Dienstzeitbescheinigungen der Bundeswehr
  • Ggf. Einverständniserklärung in Einsichtnahme der Personal-/Gesundheitsakte der Bundeswehr
  • Personalbogen
  • Erklärung Tätowierung (auch wenn keine Tätowierung vorhanden)

 

3. Wann muss ich meine Bewerbungsmappe abgeben?
Grundsätzlich so früh wie möglich.
Spätestens jedoch zum jeweiligen Bewerbungsschluss bei dem für Sie zuständigen örtlichen
Einstellungsberater.

Bewerbungsschluss beim Einstellungsberater ist

  • 30. September für die am 01. März des Folgejahres beginnende Ausbildung (mittlerer Dienst)
  • 15. November ACHTUNG: Bewerbungsfrist für die Einstellung zum 01.09.2020 wurde auf den 31.12.2019 verlängert für die am 01. September des Folgejahres beginnende Ausbildung (mittlerer Dienst)
  • 30. September ACHTUNG: Bewerbungsfrist für die Einstellung zum 01.09.2020 wurde auf den 31.12.2019 verlängert für die am 01. Juli des Folgejahres beginnende Ausbildung (gehobener Dienst)

 

4. Wohin mit der Bewerbung?
Polizeipräsidium Mannheim
Berufsinformation
L 6, 1
68161 Mannheim
Tel.: 0621/174-1591 oder -1592

 

5. Wie lange dauert es nach Bewerbungsabgabe bis zum Auswahltest?
Nach vollständigem Bewerbungseingang werden Sie nach Prüfung der Unterlagen zum Einstellungstest eingeladen.
In diesem Einladungsschreiben wird Ihnen der dann ca. 3 Wochen später stattfindende Termin zum Auswahltest mitgeteilt.
Nach bestandenem Auswahltest erhalten Sie postalisch einen gesonderten Termin zur ärztlichen Untersuchung mitgeteilt.

 

6. Wo finden die Auswahltests statt?
Die Auswahltests finden bei der Bereitschaftspolizei Lahr oder
Böblingen statt.
Der Ort Ihres Auswahltests wird Ihnen im Einladungsschreiben zum Auswahltest mitgeteilt.

 

7. Ich trage eine Brille/Kontaktlinsen, kann ich mich trotzdem bewerben?
Bis einschließlich dem 19. Lebensjahr muss die Sehleistung ohne Sehhilfe bei mindestens 50% liegen.
Ab dem 20. Lebensjahr muss die Sehleistung ohne Sehhilfe noch mindestens 30% betragen.
Weitere Details besprechen Sie mit Ihrem Einstellungsberater.

 

NEU! 8. Was bedeutet „Ausnahmen bei körperlicher Eignung sind möglich“ im Zusammenhang mit der Mindestkörpergröße?

Für Be­wer­be­rin­nen und Be­wer­ber mit ei­ner Kör­per­grö­ße un­ter 160 cm (bis 150 cm) be­steht die Mög­lich­keit an ei­nem Test­ver­fah­ren teil­zu­neh­men, um die kör­per­li­che Eig­nung für den Po­li­zei­voll­zugs­dienst nach­zu­wei­sen.
Das Test­ver­fah­ren fin­det au­ßer­halb des Aus­wahl­ver­fah­rens und au­ßer­halb der Aus­wahl­un­ter­su­chung an ei­nem se­pa­ra­ten Ter­min beim In­sti­tuts­be­reich Per­so­nal­ge­win­nung (IB PG) in Böb­lin­gen statt.
Es be­inhal­tet fol­gen­de Ele­men­te:

• Über­prü­fung der Be­die­nung und Hand­ha­bung der Pis­to­le

• Über­prü­fung der Be­die­nung und Hand­ha­bung der Ma­schi­nen­pis­to­le
• Über­prü­fung der Be­die­nung und Hand­ha­bung des Ein­satz­stocks
• Funk­tio­na­les Tra­gen der Schutz­aus­stat­tung
• Hand­kraft­mes­sung.
Wird ein Ele­ment im Test­ver­fah­ren nicht be­stan­den, wird der Test be­en­det und gilt ins­ge­samt als „nicht be­stan­den“.
zurück