Heidelberg-Bergheim: Fahrraddieb dank eines Zeugen gestellt

Am Mittwochnachmittag gegen 16:40 Uhr verständigte ein aufmerksamer Passant die Polizei, nachdem er in der Poststraße einen Mann dabei beobachtet hatte, wie dieser ein mittels Schloss gesichertes Fahrrad durch die Gegend trug. Da der Zeuge einen Diebstahl vermutete, sprach er den Unbekannten auf sein vermeintliches Fehlverhalten an. Sofort warf der Dieb das Rad in ein angrenzendes Gebüsch und ergriff die Flucht. Nur wenige Minuten später kehrte der Langfinger dann allerdings zurück. Er hatte sich offenbar einfach ein anderes Gefährt gesucht. Mit einem anderen gestohlenen Zweirad fuhr der junge Mann unbeeindruckt an dem Zeugen vorbei, weiter in Richtung Rohrbacher Straße. Sofort suchten die Einsatzkräfte der Sicherheitspartnerschaft Heidelberg die Örtlichkeit auf und nahmen den sichtlich alkoholisierten Fahrraddieb fest. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest bei dem 23-Jährigen ergab rund 2 Promille. Der junge Mann wurde zur weiteren Abklärung mit auf das Polizeirevier genommen. Die beiden gestohlenen Fahrräder wurden sichergestellt. Nach erfolgter Blutentnahme und nach Beendigung der Maßnahmen wurde der 23-Jährige wieder aus dem polizeilichen Gewahrsam entlassen. Das Polizeirevier Heidelberg-Mitte hat die weiteren Ermittlungen, unter anderem wegen des Verdachts des Besonders schweren Falls des Diebstahls und wegen Trunkenheit im Verkehr aufgenommen und sucht nun dringend nach den Eigentümern. Wo der 23-Jährige die Fahrräder entwendet hatte, ist derzeit noch unklar.

1. Mountainbike der Marke „Bulls“ in den Farben schwarz, weiß und blau (auf dem Bild unten)

2. Mountainbike der Marke „Rockrider“ in den Farben blau und rot. Das Zweirad war außerdem mit einem Bügelschloss am Hinterrad gesichert (auf dem Bild oben).

Die Eigentümer der beiden Fahrräder werden gebeten, sich beim Polizeirevier Heidelberg-Mitte unter der Tel.: 0621 174 1700 zu melden.

zurück