Mannheim: Schmuck bei Personenkontrolle am Hbf gefunden

Bereits am 12.12.2018 wurden eine 17- und eine 18-Jährige im Hauptbahnhof Mannheim von Polizeibeamten der Bundespolizei kontrolliert.

Da sich beide nicht ausweisen konnten, wurden sie durchsucht. Bei der Durchsuchung wurde Werkzeug, was üblicherweise bei Einbrüchen benutzt wird und Schmuck im Wert von mehreren tausend Euro aufgefunden werden.

Die Frauen wurden daraufhin vorläufig festgenommen, da der Verdacht des Wohnungseinbruchsdiebstahls bestand.

Die Ermittlungsgruppe Eigentum der Kriminalpolizeidirektion Heidelberg übernahm die Sachbearbeitung, konnte jedoch keine Hinweise gewinnen, wo und wann die mitgeführten Schmuckstücke entwendet wurden.

Die Tatverdächtigen wurden nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder auf freien Fuß gesetzt.

Die Ermittlungsgruppe Eigentum sucht nun nach den Besitzern der Schmuckstücke und erhofft sich zudem Hinweise auf die Tatumstände, wie die Tatverdächtigen in deren Besitz gerieten.

Eigentümer und Hinweisgeber mögen sich bitte unter der Telefonnummer 0621 174 4444 melden.