Ausstellung zur französischen Gendarmerie zur Zeit der Belle Époque

Zurzeit sind 32 Bildtafeln im 1. OG (Gang vor dem Bezirksratssaal) im Polizeipräsidium Mannheim zu sehen. Die Ausstellung zeigt die Darstellungen der nationalen Gendarmerie zur Zeit der Belle Époque (1884-1914). Auf den Tafeln werden Titelseiten der „supplément illustré“ du Petit Journal präsentiert.

Le Petit Journal wurde 1863 gegründet und war eine der größten französischen Tageszeitungen zur Zeit der Belle Epoque. Die Gendarmerie nationale ist eine der ältesten militärischen Institutionen Frankreichs und damit beauftragt, die Einhaltung der Ordnung und Sicherheit im ganzen Staatsgebiet zu überwachen.

Die Ausstellung wurde am Freitag, 25.01.2019  von Polizeipräsident Thomas Köber und General Bruno Jockers, Commandant la région de gendarmerie du Grand-Est, Frankreich, eröffnet. Ehrengäste waren Landespolizeipräsident Gerhard Klotter, Generalkonsulin Pascale Trimbach und Folker Zöller, Honorarkonsul der Republik Frankreich.

Noch bis zum 22.03.2019 hängen die Bilder im Präsidium – schauen Sie vorbei!

Gerne auch weitersagen!

Externe Besucher haben die Möglichkeit, die Ausstellung per Voranmeldung: Tel. 0621/174-1111

zu besuchen

zurück