Vortrag: Radikalisierung geht uns alle an!

Es gibt viele Gründe, warum sich gerade junge Menschen radikalisieren. Egal ob rechter, linker oder religiöser Extremismus – die Muster ähneln sich.

Radikalisierung kann jedoch oft zu einem frühen Zeitpunkt noch verhindert werden.

Im Alltag sind es häufig bekannte Auslöser, die zum Abdriften

führen können. Persönliche Enttäuschung, Ausgrenzung, Bruchstellen in der eigenen Biographie oder das Empfinden, nicht teilzuhaben am großen Ganzen.

Gerade junge Menschen reagieren darauf oft mit absoluten und klaren Lösungsansätzen. Sie suchen Halt in der festen Struktur einzelner Angebote. Manche wollen aber auch einfach nur „anecken“ oder provozieren.

Genau dies wird von extremistischen „Verführern“ genutzt, die auf einfache Botschaften setzen. Die Regeln sind klar, die Wahrheiten einfach. Diese Weltsicht ist gerade für viele Jugendliche in der Phase der Sinnsuche ein wesentlicher Anziehungspunkt.

Wir wollen auf diese Gefahren aufmerksam machen und die dahinter steckenden Ideologien sichtbar machen! Außerdem wollen wir auch darüber informieren, was jede/jeder Einzelne tun kann.

Informierte und gestärkte Jugendliche, wie auch Erwachsene

können in der Extremismus-Prävention zu Schlüsselpersonen

werden. Sie sind diejenigen, die den größten Einfluss auf gefährdete Freunde, Bekannte oder Verwandte haben!

Auf Wunsch werden Teilnehmerbescheinigungen ausgestellt.

 

Veranstaltungsort: Waldparkschule, Am Waldrand 21, Heidelberg (Boxberg)

zurück